Nachdem unsere weibliche D-Jugend in der Vorwoche mit einem krankheitsbedingt geschwächten Kader in Mundenheim/ Rheingönnheim mit 11:30 unter die Räder kam, rehabilitierten sich unsere Mädels mit einem überraschenden 18:16 bei der SG Ottersheim/ Bellheim/ Kuhardt/ Zeiskam. Nach 2 Niederlagen gegen diesen Gegner mit 12 bzw 3 Toren Unterschied war die Truppe von Beginn an hoch motiviert, diesmal zu siegen.

Bis Mitte der ersten Hälfte waren die Gastgeberinnen leicht überlegen und gingen mit 5:3 in Führung. Ein 4:0-Lauf der JSG drehte die Partie jedoch. In der 2. Halbzeit wurde das Zusammenspiel der Handballteufelinnen immer sicherer, sodass es 10 Minuten vor Spielende 13:9 hieß. Die sichtliche Überraschung über diesen deutlichen Vorsprung machte unsere Mädels dennoch nervös und so gelang es der SG bis auf 1 Tor heran zu kommen.

Dramatik war in der Schlussphase angesagt. Und die JSG bekam die Nerven mit lautstarker Unterstützung der mitgereisten Eltern wieder in den Griff. Der Sieg war am Ende aufgrund einer starken kämpferischen Leistung verdient. Noch 1 Sieg aus den restlichen drei Partien und das Saisonziel 5. Platz im ersten Pfalzligajahr ist erreicht.

Pin It on Pinterest

Shares
Share This

Share This

Share this post with your friends!

Shares
Handball Hintergrund