Am Sonntag, den 2. Oktober fand in der Halle des Burggymnasiums die nächste Runde im Pfalzgascup männliche B-Jugend statt. Leider hatte Göllheim-Eisenberg kurzfristig abgesagt. Die Pfalzligisten Thaleischweiler-Dansenberg und HSG Trifels und natürlich unsere JSG spielten um den Platz im Final Four.

Im ersten Spiel mussten wir gegen unseren Angstgegner Thaleischweiler-Dansenberg antreten, die uns in der Qualifikation für die Pfalzliga nach einer langen Führung unserer Mannschaft leider doch noch besiegt hatten.
Das Spiel fand von beiden Mannschaften von Anfang an auf Augenhöhe statt und Dansenberg kam besser ins Spiel – konnte sich 1:3 und dann 2:5 absetzen. Unsere Jungs kämpften sich jedoch beherzt ins Spiel zurück. Gerade in der Deckung um unseren Mittelmann Yusuf Alp, den aktiven Alex Hoffmann und Marius Altmaier hielten wir dem starken Angriffsdruck der Thaleischweiler-Dansenberger stand. Diese Drei setzen auch, wie gewohnt, im Angriff Akzente. Zur Halbzeit konnten wir dann zum ersten Mal verdient 7:6 in Führung gehen, auch da unter der Regie von unserem Mittelmann Niklas Kohl schöne lange Angriffe gespielt und konzentriert zum Abschluss gebracht wurden.

In der zweiten Halbzeit konnten wir das Spiel trotz taktischer Umstellungen von unserem Gegner immer offen gestalten und gingen trotz mehrmaligem Ausgleich immer wieder knapp in Führung. Durch mehrere Tore von Außen und vom Kreis durch Florian Rohmer (der insgesamt 4 Tore warf) und die guten Paraden unseres starken Tormanns Juri Tromsdorf konnten wir uns vorentscheidend zum 15:12 absetzen. Auch die Deckung stand nach wie vor stabil und die Jungs zeigten einen beherzten Kampf. Unsere „neuen“ B-Jugendlichen Lukas Kennel und Timon Krieger schossen ebenfalls sehr wichtige und schöne Tore und standen auch in der Abwehr sicher. Unser Gegner gab nicht auf und kam zum Schluss aber nur noch auf 17:16 heran.

Im zweiten Spiel mussten wir gegen die HSG Trifels gewinnen, die stark ersatzgeschwächt angereist waren. In den ersten Minuten taten wir uns schwer, konnten jedoch dann Tor für Tor davon ziehen bis zum 18:9 in der Halbzeit. In der zweiten Hälfte war dann die Luft etwas raus und wir kamen ungefährdet zu einem 27:19 Erfolg. Sehenswert ein Kempa-Trick gespielt von Alex Hoffmann und Marius Altmaier.

Die Quali für das Final Four in Kandel am 11.12. ist damit geschafft – ein großer und verdienter Erfolg für diese gute und sympathische Mannschaft! Wir hoffen auf eine große Party der JSG in Kandel und laute und tatkräftige Unterstützung!

 

Pin It on Pinterest

Shares
Share This

Share This

Share this post with your friends!

Shares
Handball Hintergrund