Mit einem 15:11-Sieg kehrte die weibliche E-Jugend der JSG von Ihrer Auswärtspartie bei der HSG Eckbachtal zurück. Trotz des letztlich verdienten Erfolges konnten die Mädels in diesem Spiel nicht wie in den letzten Wochen gewohnt überzeugen.

Bereits in der Kabine und beim Aufwärmen machte sich eine unerklärliche Nervosität im Team breit, die dann auch auf dem Spielfeld sichtbar wurde. Unkonzentrierte Abspiele, schwache Torabschlüsse und unzählige Ballverluste im Angriffsspiel waren die Folge. Hätte die Abwehr an diesem Tag nicht so gut gestanden, wäre es wohl nicht mit einem 4:4 in die Pause gegangen. Erst die 2. Halbzeit und ein Torwartwechsel der Gastgeber brachten beim 4:5 aus JSG-Sicht die Wende. Durch gekonnte Einzelaktionen und tollem Kampf erarbeiteten sich unsere Mädels einen 10:5-Vorsprung, der bis zum Ende der Partie verteidigt wurde.

Mit diesem Sieg und dem gleichzeitigen Unentschieden des ärgsten Konkurrenten aus Assenheim/Dannstadt konnte die JSG ihre Tabellenführung auf nunmehr 3 Punkte ausbauen. Trainer wie der mitgereiste Anhang gaben den Kids nach dem Spiel mit auf den Weg, dass es gar keinen Grund zur Nervosität gibt. Sie haben in ihrer ersten Saison bereits so viel erreicht, dass die kommenden Partien mit Lockerheit und Spaß angegangen werden können.

Pin It on Pinterest

Shares
Share This

Share This

Share this post with your friends!

Shares
Handball Hintergrund